asdf
 

Das ganze Land eine Terrorzelle?

UNI MOZARTEUM / DAS SCHWEIGENDE MÄDCHEN

19/04/24 Elfriede Jelineks 2015 entstandenes Stück Das schweigende Mädchens ist noch gar nie in Österreich aufgeführt worden. Ein ehrgeiziges Projekt also für die Abschlussklassen des 4. Jahrgangs Schauspiel am Thomas Bernhard Institut. Premiere war am Donnerstag (18.4.) im Theater im KunstQuartier.

Weiterlesen

Königinnen und Omas Kaffeehäferl

KLEINES THEATER / M.E.E.T.

18/04/24 „Gib meiner Rede Kraft und nimm ihr jeden Stachel, der verwunden könnte!“ Diese Bitte lässt Schiller Maria Stuart an Gott richten, als sie ihrer Erzrivalin Elisabeth gegenüber steht. Wie ist das mit den Stacheln zwischen Frauen, die ja angeblich so gekonnte Netzwerkerinnen sind und die Empathie gepachtet haben?

Weiterlesen

Die Flut steigt, die Empörung ebbt ab

OFF THEATER / VERFASSUNG DER STRÄNDE

16/04/24 Von einem „Monster von einem Text“ war anlässlich der Uraufführung 2012, beim Heidelberger Stückemarkt, die Rede – und das ist nicht hochgestapelt: Den Wortschwall, mit dem der Wiener Dramatiker Stephan Lack in dem Stück Die Verfassung der Strände sein Publikum ertränkt, hat sich gewaschen.

Weiterlesen

Theater als Gedankenraum

LANDESTHEATER / SPIELZEIT 2024/24

11/04/24 Für Instagram & Co und den Zeitgeist ist das Ausleben aller Wünsche die Krönung der Individualität. „Das Leben soll ein Abenteuer sein, aber gerne mit Netz, doppeltem Boden.“ Aber Demokratie und eine komplexe Gesellschaft funktionieren nur gemeinsam: Die „Polarität von Abenteuer und Verantwortung“ steht als Spielzeitthema über den Neuproduktionen der Saison 2024/25.

Weiterlesen

Lebens-Abenteuer mit Netz

LANDESTHEATER / SPIELZEIT 2024/24

11/04/24 Für Instagram & Co und den Zeitgeist ist das Ausleben aller Wünsche die Krönung der Individualität. „Das Leben soll ein Abenteuer sein, aber gerne mit Netz, doppeltem Boden.“ Aber Demokratie und eine komplexe Gesellschaft funktioniert nur gemeinsam: Diese „Polarität von Abenteuer und Verantwortung“ steht als Spielzeitthema über den Neuproduktionen der Saison 2024/2025 im Salzburger Landestheater.

Weiterlesen

Grauslige Aktualität

SCHAUSPIELHAUS / 1984

08/09/24 George Orwells Dystopie 1984 ist ein zeitlos gültiger Klassiker, der im Schauspielhaus Salzburg eine bunte und scheinbar freundliche Form erhält – und gut verträgt. Umso eindringlicher die Botschaft: Lernen wir Geschichte und pflegen wir eine möglichst klare Sprache.

Weiterlesen

Die Party ist vorbei...

LANDESTHEATER / DER KIRSCHGARTEN

08/14/24 ... aber das heißt nicht, dass es mit dem Tanzen ein Ende hat. Die Assoziation zu einem Totentanz stellt sich wiederholt ein in Alexandra Liedtkes Salzburger Inszenierung von Anton Tschechows Lebens- und Gesellschafts-Abgesang Der Kirschgarten.

Weiterlesen

Die einen zerstören, die anderen retten

KLEINES THEATER / DER UHRMACHER VON EVA BRAUN

04/04/24 Es geht hier weniger um eine historische Perspektive oder ein biografisches Sittenbild. Bernard Da Costas Kammerspiel Der Uhrmacher von Eva Braun jongliert mit Themen und Motiven und wirkt damit eher wie eine Komposition nach musikalischer Dramaturgie als eine Darstellung von Geschichte.

Weiterlesen

Bauer sucht Frau – und findet

SCHAUSPIELHAUS SALZBURG / ADERN

23/03/24 Seit der Uraufführung vor fast auf den Tag genau zwei Jahren im Wiener Akademietheater gehört Adern von Lisa Wentz zu den gut gefragten Stücken. Jetzt kann man auch im Schauspielhaus Salzburg die anrührende Geschichte einer Zweckehe in der Nachkriegszeit in den Tiroler Bergen erleben.

Weiterlesen

Kein Entrinnen vor dem finalen Nahkampf

KAMMERSPIELE / WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF?

18/03/24 Die Tages- bzw. Nachtzeit – zwei Uhr morgens – und der Alkoholpegel könnte ja manches entschuldigen. Aber Martha und George brauchen keine bestimmte Uhrzeit, um einander das Leben zur Hölle zu machen.

Weiterlesen

Zündkerzen aus Sternenlicht

LANDESTHEATER IM HAUS DER NATUR / DER ANFANG VON FAST ALLEM

13/03/24 SpektakulärerAuftritt der Frau im Mond. Raumschiff defekt. Bruchlandung im Glitterregen. Die Antriebsmodule, zwei Mondsteine, müssen mit Hilfe der Kinder zerlegt werden, damit man an die Zündkerzen kommt. – Forschung von ihrer spielerischen und ihrer philosophischen Seite.

Weiterlesen

Schleunigst die Festplatte schreddern!

SCHAUSPIELHAUS / KLEINE GEISTER

26/02/24 „Kriegst eh alles, was du willst.“ Der Satz hat nicht fehlen dürfen in in Theodora Bauers im Schauspielhaus Salzburg uraufgeführtem Stück Kleine Geister. Ist es eine heftige Polit-Satire oder bloß eine Überhöhung von Sittenbildern auf der Polit-Bühne, wie wir sie tagtäglich beobachten können?

Weiterlesen

Ein kleines Festival am seidenen Faden

HINTERGRUND / SALZBURGER MARIONETTENTHEATER

23/02/24 Seit gestern, Donnerstag wehen auf der Staatsbrücke Fahnen, die auf das Salzburger Marionettentheater hinweisen. Der Grund ist ein wenig rundes, dafür einprägsames Jubiläum: Vor 111 Jahren, am 27. Februar 1913 fand die erste öffentliche Aufführung des Salzburger Marionettentheaters mit Mozarts Singspiel Bastien und Bastienne statt.

Weiterlesen

Große Kaliber am Schlappseil

THEATER ECCE / KULTURHAUPTSTADT SALZKAMMERGUT

20/02/24 Sie hat was von Thomas Bernhards Theatermacher – die grandiose ironische Selbstüberhebung des Theater Ecce mit seiner Produktion Das große Welttheater. Premiere ist am Donnerstag (22.2.) im Rahmen des Programms zur Kulturhaupstadt Salzkammergut in Bad Goisern. Gefragt wird nach der Lage der Gesellschaft. Gegriffen wird nach den Sternen. Das kann nur heiter werden.

Weiterlesen

Erst braves Kind, dann endlich Hausfrau

KLEINES THEATER / DIE KABARETT

20/02/24 Das Format ist bestens eingeführt: Die Kabarett, vier Abende mit Kabarettistinnen im Kleinen Theater. Das kleine Festival, das sich das Team des Kleinen Theaters und das Frauenbüro der Stadt Salzburg ausgedacht haben, findet zum siebenten Mal statt, von 21. bis 24. Februar.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014